Lebenswerk: Auszubildende von medi spenden 300 €

Birgit Richter, Geschäftsführerin des Lebenswerks (Mitte) nahm von den medi Auszubildenden Paula Ismair und Pascal Meyer den Spendenscheck entgegen. (Foto: © www.medi.de)

Große Freude im Lebenswerk: Am Donnerstag, 02. September 2021, haben Auszubildende der Firma medi einen Spendenscheck in Höhe von 300 € an die Lebenswerk gGmbH überbracht. Damit wollen sie einen kleinen Beitrag zum Wiederaufbau nach dem Brand im August 2020 leisten.

Ein gemeinsames Projekt der gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden bei medi ist die Änderungsschneiderei für deren Mitarbeiter*innen. Ob Hosen kürzen oder Reißverschlüsse tauschen, die Näharbeiten und die organisatorische Abwicklung liegen komplett in den Händen der Auszubildenden. Dort entstand auch die Idee zu der Aktion für das Lebenswerk, dabei kamen 300 Euro zusammen.

Die gemeinnützige Gesellschaft Lebenswerk ist ein Unternehmen der Diakonie Bayreuth. Sie befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu medi im Gewerbegebiet Bayreuth-Ost. Beide verbindet eine 45-jährige vertrauensvolle Geschäftsbeziehung und Zusammenarbeit. Die medi Produkt-Verpackungen für die mediven Kompressionsstrümpfe werden von den Mitarbeitenden des Lebenswerks gefalzt sowie Farbmusterkarten zusammengestellt. Gelebte Teilhabe: So leistet medi einen Beitrag dazu, dass Menschen mit einer Behinderung dank des Lebenswerks einen erfüllten und festen Platz in der Arbeitswelt haben. Birgit Richter, Geschäftsführerin des Lebenswerks: „Wir bedanken uns – vor allem auch im Namen unserer Mitarbeitenden – herzlich für dieses Engagement und freuen uns über eine weiterhin so gute, vertrauensvolle und wertschätzende Kooperation.“

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email