Sozialpädagoge (m/w/d) für die externe Suchtberatung der JVA

  • ab 1.1.2023
  • 40 Wochenstunden
  • unbefristet

Mit 40 verschiedenen Einrichtungen und rund 1.400 Beschäftigen ist die Diakonie Bayreuth der größte Anbieter sozialer Dienste in der Region. Dabei umfasst das Leistungsangebot der Diakonie Bayreuth zahlreiche Kindertagesstätten und -krippen, Beratungsstellen, Bildungs- und Arbeitsstätten für Menschen mit Behinderung, sowie Heime und ambulante Pflegedienste für Senioren. Die Mitarbeiter*innen der Diakonie Bayreuth verbessern das Leben ihrer Mitmenschen jeden Tag – getreu unserem Motto: „Miteinander möglich machen“.

Auf diese Aufgaben dürfen Sie sich freuen:

  • Aufsuchende Beratung für in Straf- und Untersuchungshaft befindliche Suchtkranke als Erstangebot einer therapeutischen Obhut
  • Motivierung von Klienten zur Entwöhnungstherapie und Aufklärung über deren Möglichkeiten
  • Vermittlung eines Therapieplatzes einschließlich Hilfe zu Klärung der Kostenfrage und Vorbereitung zur Rehabilitation.
  • Spezielle Beratung über Möglichkeiten des Strafgesetzbuches, des Jugendgerichtsgesetzes und Betäubungsmittelgesetzes, über Strafaussetzung zur Bewährung und Therapie vor Strafe
  • Kontaktaufnahme mit Gerichten und Staatsanwaltschaften für die Möglichkeiten einer Zurückstellung der Strafvollstreckung gem. § 35 BtMG oder einer Strafaussetzung mit Bewährungsauflagen gem. § 57 StGB

Das zeichnet Sie aus:
Neben Ihrer fachlichen Kompetenz als Sozialpädagoge verfügen Sie über folgende Eigenschaften:

  • Erste Erfahrung in der Arbeit mit suchtkrankem Klientel
  • Besondere Kenntnisse, Fähigkeiten und Interesse an Beratung und Gruppenarbeit
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung
  • Hohes persönliches Engagement
  • Freude an Teamarbeit und an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Dienstes
  • Besonders hohes Maß an emotionaler und sozialer Kompetenz
  • Hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Organisationstalent

Das bieten wir Ihnen:
Als kirchlich-diakonischer Träger bieten wir Ihnen eine sinnstiftende und gleichsam verantwortungsvolle Arbeitsaufgabe sowie die Mitarbeit in einem motivierten Team, das für seine Klienten alles möglich macht. Die Diakonie Bayreuth traut ihren Mitarbeitenden viel zu, deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und diese auch Wirklichkeit werden zu lassen. Sie erhalten eine leistungsgerechte und attraktive Vergütung in der Entgeltgruppe E10 gemäß AVR Bayern, die neben 12,8 Monatsgehältern auch weitere zahlreiche Arbeitgeberleistungen bietet. Darüber hinaus dürfen Sie sich über 33 freie Tage freuen. Gezielt fördern wir die Entwicklung der persönlichen und fachlichen Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden, weil die Arbeit bei der Diakonie Bayreuth ein hohes Maß an sozialer und methodischer Kompetenz erfordert und die Diakonie Bayreuth aufgrund ihrer Größe vielfältige Karrierechancen bietet.

Das Diakonische Werk fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir wünschen die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche und das Mittragen unserer diakonischen Zielsetzung. Eine Rücksendung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen erfolgt ausschließlich im beigefügten adressierten und frankierten Rückumschlag.

Fühlen Sie sich angesprochen, den diakonischen Auftrag unseres Werkes mitzugestalten und zu leben? Dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung – bevorzugt per Mail – bis zum 9.10.2022 mit dem Betreff „Sozialpädagoge Externe Suchtberatung JVA“ bitte an:

Oder nutzen Sie unser Bewerbungsformular:

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner