Auf einen Blick
21.04.2020

Elternbeiträge und Erweiterung Notbetreuung

 

Sehr geehrte Eltern,

mit der heutigen Erklärung des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder vom 20.04.2020 wurde bekannt gegeben, dass der Freistaat die Elternbeiträge für voraussichtlich 3 Monate übernehmen wird.

Wir begrüßen dies sowohl im Sinne der Eltern, als auch als betroffener Träger sehr. Dennoch liegen uns noch keine konkreten Angaben zur Abwicklung und genauen Anspruchsberechtigungen vor. Sobald wir hier schriftliche Ausführungen erhalten, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen.

Ebenfalls hat das Sozialministerium in einer Presseerklärung heute mitgeteilt, dass die Notbetreuung ausgeweitet wird. Konkret wird diese Erweiterung ab 27. April 2020 wie folgt aufgeführt:

  • Erwerbstätige Alleinerziehende können ihre Kinder zur Notbetreuung bringen. Auf eine Tätigkeit in einem Bereich der kritischen Infrastruktur kommt es dabei nicht an.
  • Bei zwei Elternteilen genügt es, wenn nur ein Elternteil im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Leider liegen uns auch hier noch keine konkreten Hinweise zur Umsetzung vor. Insbesondere stellt sich für uns die Frage des Infektionsschutzes von Kindern und Mitarbeitern, da wir nun mit steigenden Gruppengrößen rechnen müssen. Unsere eigenen Infektionsschutzmaßnahmen sind dadurch nur noch bedingt umsetzbar. Wir warten auch hier auf konkrete behördliche Vorgaben und bitten Sie hier noch um Verständnis.

Sollten Sie ab 27. April zum erweiterten Personenkreis gehören, bitten wir zur besseren Planung, Ihren Betreuungsbedarf in der jeweiligen KiTa telefonisch voranzumelden.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, informieren wir u.a. auf unserer Homepage unter https://www.diakonie-bayreuth.de/coronainfo

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit.