Auf einen Blick
Bildung und Erziehung
Einrichtung Kindergarten/Kita Hort Kinderkrippe
Evang. Kita Saas ja ja nein
Evang. Kita Birken ja ja nein
Evang. Kita Frankengutstraße "Kinderinsel Sonnenschein" ja ja nein
Evang Kita Kreuz ja nein nein
Evang Kita Außenstelle Kreuz ja ja nein
Evang. Kita "Lainecker Schlossbande" ja ja ja
Evang. Kita Dammalle "Löwenzahn" ja nein ja
Evang. Kita St. Georgen "Hagenstraße" ja ja ja
Evang. Kita Bodenseering "Wasserflöhe" ja nein nein
Evang. Kita "Spatzennest" ja nein ja
Evang. Kita Altstadt ja nein nein
Evang. Kita "Hammerstätter Strolche" ja ja nein
Evang. Kinderhaus Bayreuth ja ja ja
Evang. Kita Mistelbach ja ja ja
Evang. Kita Obernsees ja nein ja
Evang. Kinderhort Frankengutstraße "Kinderinsel Sonnenschein" nein ja nein
Evang. Kinderkrippe Frankengutstraße nein nein ja
Kinderkrippe Stuki nein nein ja
Kindekrippe Uni-Birken nein nein ja

Aktuelles

Richard Kemnitz, Mitarbeiter Sparda-Bank-Filiale in Bayreuth (2. v. r.), mit Bianka Deinert, Leiterin „Spatzennest“ der Diakonie Bayreuth (2. v. l.), Birgit Dorn, Erzieherin und Gruppenleiterin der „Erdstrolche II“ (links), Tamara Wolf, Erzieherin und Leiterin der „Feuergruppe“ (rechts), und Kindern aus dem „Spatzennest“ - © „Sparda-Bank Nürnberg eG“

12.04.2017

Sparda-Bank: Bayreuther Kinder werden zu Baumentdeckern


Verlosung von 350 Baumentdecker-Sets für Einrichtungen in Nordbayern – Zahlreiche Bewerbungen aus Bayreuth – Ziel ist es, Umweltbildung und Naturerfahrung für Kinder zu fördern


Die Sparda-Bank Nürnberg eG setzt ein Zeichen für eine kindgerechte Umweltbildung in Bayreuther Kindertagesstätten und Kindergärten. Anfang des Jahres konnten sich die Einrichtungen um eines von 350 Baumentdecker-Sets bewerben, die von der Genossenschaftsbank in Kooperation mit der Naturschutzorganisation WWF Deutschland verlost wurden. In Bayreuth gab es über zehn glückliche Gewinner. Unter ihnen auch die Evangelische Kindertagesstätte „Spatzennest" der Diakonie Bayreuth, der Richard Kemnitz, Mitarbeiter der Sparda-Bank-Filiale in Bayreuth, nun stellvertretend für alle Bayreuther Einrichtungen das Baumentdecker-Set persönlich überreichte. Kemnitz erläutert die Hintergründe: „Durch die Baumentdecker-Sets können die Kinder auf spielerische Art und Weise die Natur kennen lernen. Sie werden zum Forschen und Entdecken angeregt und erfahren, wie wichtig der respektvolle Umgang mit Bäumen, Pflanzen und Tieren ist." Die Mittel zur Durchführung der Aktion stammen aus dem Gewinn-Spar-Verein der Sparda-Bank Nürnberg.


Eine positive Beziehung zur Natur fördern


Große Begeisterung über das gewonnene Baumentdecker-Set herrscht bei der Evangelischen Kindertagesstätte „Spatzennest" der Diakonie Bayreuth. Bianka Deinert, Leiterin der Kindertagesstätte, erklärt: „Wir finden es wichtig, dass die Kinder so früh wie möglich eine positive Beziehung zur Natur und ihrer Umwelt aufbauen. Die WWF-Baumentdecker-Sets der Sparda-Bank unterstützen uns dabei." Mit jedem Set stehen den Pädagogen insgesamt 17 Spiele, Experimente und Aktivitäten rund um das Thema Baum für ihre Arbeit zur Verfügung. Außer dem "Spatzennest" freuten sich auch die Kitas St. Georgen, Dammalle "Löwenzahn", "Hammerstätter Strolche" und Kreuz über die Baumentdecker-Sets.


Umfangreiches Engagement für Bildung von Kindern und Jugendlichen


Die Sparda-Bank Nürnberg hat sich seit vielen Jahren dem gesellschaftlichen Engagement in Nordbayern verpflichtet. Zum festen Bestandteil gehört die kontinuierliche Förderung von Bildungs-, Sozial- und Umweltprojekten für Kinder und Jugendliche. So hat die Bank den interaktiven Förderwettbewerb „Sparda macht‘s möglich" ins Leben gerufen, bei dem die Menschen in der Region über die Auszeichnung von innovativen Bildungskonzepten mitentscheiden. Bei der zweiten Auflage des SpardaKinder-Klima-Gipfels initiiert die Sparda-Bank zahlreiche Aktionen rund um den Umweltschutz. Ein Thema, das auch Richard Kemnitz sehr am Herzen liegt: „Wer sich für ein gesundes Klima einsetzt, sichert die Lebenswelt unserer Kinder. In der Gemeinschaft können wir hier eine Menge erreichen."

Kontakt