Auf einen Blick
Bildung und Erziehung

Grund- und Mittelschulstufe

In der Grundschulstufe werden Schülerinnen und Schüler ab dem sechsten Lebensjahr über vier Schulbesuchsjahre hinweg unterrichtet.  Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen kindgemäße Themen aus allen Lernbereichen (Deutsch, Mathematik, Religion, Heimat, Kunst, Musik, Sport).

In der 5. – 9. Jahrgangsstufe werden die bisher erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten gefestigt und fortgeführt. Die Lerninhalte orientieren sich an altersentsprechenden Entwicklungsaufgaben des Jugendalters (z. B. Verarbeitung körperlicher Veränderungen, Aufbau von Beziehungen zu Gleichaltrigen).

Das Lernumfeld wird in beiden Stufen so gestaltet, das die heranwachsenden Schülerinnen und Schüler ihre Persönlichkeit selbstbestimmt entfalten können. Sie erfahren so soziale Zugehörigkeit sowie ihre Umwelt, erwerben Wissen und lernen selbständig zu handeln. Um eine ganzheitliche Erziehung zu verwirklichen, arbeiten qualifizierte Fachkräfte im Klassen- und im Stufenteam, mit Eltern, mit der Tagesstätte, dem Wohnheim, dem Fachdienst, anderen Schulen und anderen pädagogischen und sozialen Einrichtungen und Diensten im Rahmen einer vernetzten Förderung zusammen.

Kontakt